Tag Archives: Echternach

20ème édition de l’Open d’Echternach les 15 et 16 juin 2013

Echternacher Open 2013

La 20ème édition de l’Open d’Echternach aura lieu les 15 et 16 juin 2013 à Echternach. Vous trouverez tous les détails à l’adresse suivante: http://open.desprenger-echternach.lu/?lang=en et en cliquant sur l’invitation.

Posted in Tournois | Tagged , , , , | Comments Off

Résultats Championnat individuel des jeunes – Angeliki Sarigiannidou Champion de Luxembourg U8!

Les Championnats individuel des jeunes 2012/2013 ont eu lieu les week-ends du 19/20 et 26/27 janvier 2013 à Echternach. De notre club, les joueurs suivants ont participé:

U8: Nikitas Kaklamanis, Angeliki Sarigiannidou
U10: Aris Gkolas
U12: Corrado Berti, Shriram Kavataru, Daphne van Gemert
U14: Sophia Giannoplidou, Stefan Maltezeanu

Angeliki Sarigiannidou est devenue Championne de Luxembourg dans la catégorie U8. Félicitations! Bravo aussi à Nikitas pour sa performance solide.

Daphne van Gemert a montré qu’elle peut se mesurer avec les meilleurs joueurs de la catégorie U12 en devenant quatrième dans la catégorie U12. Pour sa geste sportive dans le dernier match elle a gagné le Fair Play Award. Un exemple à suivre!

Vous trouverez les résultats détaillés à l’adresse suivante: http://www.lecavalier.lu/CH-j-INDIVID-2013.htm.

Nos collègues d’Echternach ont montré que même avec peu de ressources (humaines), on peut organiser un tournoi réussi. Un grand merci à l’organisation!

Posted in Les jeunes, Résultats | Tagged , , , , , , | Comments Off

Championnat individuel des jeunes 2013 (19, 20, 26 et 27 janvier)

Championnat individuel des jeunes 2013Le championnat individuel des jeunes 2013 aura lieu cette année à Echternach les dates suivantes: samedi 19, dimanche 20, samedi 26 et dimanche 27 janvier 2013.

Le championnat est divisé dans les catégories U8, U10, U12, U14, U16, U18 et U20.

Inscriptions jusqu’au jeudi 17 janvier par e-mail à serge.brittner@ctie.etat.lu avec copie à la fédération ct@flde.lu et à l’adresse du club info@gambit.lu.

Vous trouverez tous les détails dans l’invitation.

(more…)

Posted in Les jeunes, Tournois | Tagged , , , | Comments Off

GM Daniel Fridman gewinnt das Echternacher Open 2012 – GM Alberto David punktgleich auf Rang fünf

Eine sehr enge Entscheidung gab es diesmal in Echternach, wo nach neun Runden nicht weniger als sieben Großmeister auf 7,5 Punkte kamen. In der Feinwertung konnte sich dann GM Fridmann, letztes Jahr noch zweiter, knapp vor Edouard und dem Gewinner vom letzten Jahr, GM Khenkin durchsetzen. Eine gute zweite Wertung bedingt, dass man verlustfrei durchs Turnier kommt und auch Remis erst in den letzten Runden zugesteht. So starteten die ersten drei jeweils mit fünf Siegen. Auch der vierte, GM Istratescu verlor keine Partie, gab aber in Runde fünf seinen ersten halben Punkt ab. Auf den fünften Rang gelangte erfreulicherweise GM Alberto David, dem die Niederlage gegen GM Khenkin ein noch besseres Resultat verdarb. Auch Berelowitsch und Sumets verloren je ein Spiel. Ab dem achten Platz folgen vier Spieler mit sieben Punkten vor einem breiten Feld von 17 Teilnehmern, die 6,5 Zähler erreichten. Unter ihnen auch die besten Luxemburger Spieler. Nicht wie gewohnt lief es für WGM Elvira Berend, die sich aber dennoch mit 5,5 als erste Teilnehmerin platzierte, vor den punktgleichen Inna Iasman (F) und Wenke Henrichs (D). Mit Eric Salentiny (Perlé/5,5), Patrick Braas und Ivan Lopez Popov (beide Echternach/5,0) erreichten auch einige Spieler aus dem nationalen Jugendkader ein positives Resultat. Insgesamt klassierten sich 267 Spieler. Alle Ergebnisse sind im Internet auf der offiziellen Turnierseite http://open.desprenger-echternach.lu/ nachzulesen.

Tabelle

1. GM Daniel Fridman (D/2653) 7,5 (41,5); 2. GM Romain Edouard (F/2625) 7,5 (41,0); 3. GM Igor Khenkin (D/2670) 7,5 (40,5); 4. GM André Istratescu (F/2636) 7,5 (40,0); GM Alberto David (L/2610) 7,5 (39,5); 6. Aleksandar Berelowitsch (D/2584) 7,5 (38,0); 7. GM Andrey Sumets (UKR/ 2599) 7,5 (37,5); … 12. IM Michael Wiedenkeller (Echternach/2475); 20. GM Vlastimil Jansa (CZE); 21. Christian Jeitz (Beles/2212); 23. Philippe Linster (Esch/2205); 24. Jean-Marie Weber (Dommeldingen-Beggen/2187); 25. Serge Karp (Dommeldingen-Beggen/2088); 27. FM Claude Wagener (Echternach/2264) alle 6,5 Punkte; 32. IM Fred Berend (Düdelingen/2381); 35. Claude Kaber (Schifflingen/2165); 42. FM Hubert Mossong (Düdelingen/2157) alle 6 Punkte;

Dieser Artikel von Pierre Christen war die Grundlage des Berichtes im Luxemburger Wort vom 19. Juni 2012

Posted in Résultats | Tagged , , , , , , , , , | Comments Off

16-17 juin 2012: 19ème Open International d’Echternach

Nous avons reçu une invitation de la part du club d’échecs De Sprenger Echternach pour la 19ème édition de l’Open International d’Echternach qui aura lieu les 16 et 17 juin 2012.

Vous trouverez tous les détails dans l’affiche et sur le site dédié au tournoi: http://open.desprenger-echternach.lu.

 

Posted in Tournois | Tagged , | Comments Off

Rapid Chess der U20 in Echternach – Tanguy Meisch neuer Landesmeister

Tanguy Meisch (Esch) hieß am Ende der glückliche Gewinner der Meisterschaften U20 im Schnellschach, die in Echternach ausgetragen wurde. Alice Biryukov (Differdingen) hatte vor der letzten Runde noch einen halben Punkt Vorsprung und mit Nadine Kremer (Düdelingen) eigentlich eine lösbare Aufgabe, verlor jedoch diese letzte, entscheidende Partie. Damit musste sie nicht nur Meisch den Sieg überlassen, sondern wurde auch noch von Kremer überholt, da der direkte Vergleich bei Punktegleichstand entscheidet. Insgesamt waren 19 Spieler angetreten, so dass die acht elostärksten ein Vollrundenturnier austrugen. Das B-Turnier über fünf Runden gewann Lindsay Bouzek (Esch) vor Michael Yankelevich und Elsa Blond Hanten (beide Differdingen).

Tabelle A-Turnier

1. Tanguy Meisch (1783) 5,5; 2. Nadine Kremer (1690) 5,0; 3. Alice Biryukov (1855) 5,0; 4. Max Chalabi (1787) 4,0; 5. Ivan Lopez Popov (1782) 3,5; 6. David Müller (1885) 3,0; 7. Loris Wilwert (1505) 2,0; 8. Daniel Manzoni (1533) 0,0

Tabelle B-Turnier

1. Lindsay Bouzek (1390) 4,0 (14,0), 2. Michael Yankelevich (1408) 4,0 (12,0), 3. Elsa Blond Hanten (1447) 3,5 (10,5), 4. Laurent Ma (1205) 3,0  (7,0), 5. Tom Chalabi           (1214) 3,0 (6,0), 6. Noah Oberweis (1267) 2,5 (9,5), 7. Sacha Biryukov (1292) 2,5 (7,0), 8. Elangkumaran Jeyachandran (1330) 2,5 (5,0), 9. Ivan Gemeinhardt (1200) 2,0 (8,0), 10. Bogdan Badale (1200) 2,0 (6,0), 11. Elamathi Jeyachandran (1200) 1,0 (5,0)

Dieser Artikel von Pierre Christen war die Grundlage des Berichtes im Luxemburger Wort vom 14. Mai 2011

Posted in Résultats | Tagged , , , , , , , | Comments Off

Letzte Runde der Mannschaftsmeisterschaft

In der Gewissheit, dass ihnen der Meistertitel nicht mehr zu nehmen war, traten die Düdelinger nicht in Bestbesetzung an und mussten zum zweiten Mal in dieser Saison eine Niederlage hinnehmen. Differdingen konnte, wie schon so oft, einen bedeutenden Vorteil an den vorderen Brettern erringen, hielt diesmal aber in der zweiten Mannschaftshälfte stand, so dass man einen versöhnlichen Saisonabschluss feiern konnte. Echternach setzte sich erwartungsgemäß gegen Bonneweg durch, wo lediglich Wians und Filipovic unerwartete Siege einfuhren. Somit brachte die letzte Runde keine Verschiebungen und Düdelingen wird Meister vor Echternach. In der Abstiegsgruppe waren alle Entscheidungen bereits gefallen, so dass die hohen Siege von Schifflingen gegen Esch und von Düdelingen II gegen Bonneweg II nur statistische Bedeutung haben. Schifflingen und Esch spielen auch nächste Saison in der Nationaldivision, während die Reserven von Düdelingen und Bonneweg das Oberhaus verlassen müssen und durch Differdingen II und Nordstad ersetzt werden.

(more…)

Posted in Championnat interclubs, Résultats | Tagged , , , , , , , , , , | Comments Off

Neunte Runde der Mannschaftsmeisterschaft – Echternach siegt, aber Düdelingen wird Meister

Echternach gelingt die Revanche für die hohe Niederlage in der Hinrunde und bringt dem angehenden Meister die erste Niederlage bei. Düdelingen machte es fast noch einmal spannend, aber letzlich genügt die 13:19 Niederlage zur Meisterschaft. In der Addition beider Spiele behaupten sie mit 33:31 einen zwar knappen, aber ausreichenden Vorteil. Die Abteistädter dürften sich mit diesem Achtungserfolg den zweiten Platz und die damit verbundene Teilnahme am ECC 2012 gesichert haben. Im zweiten Spiel besiegt Differdingen das Bonneweger Team in einem Spiel, das eigentlich nur noch statistische Bedeutung hat. In der Abstiegsgruppe können Esch und Schifflingen sich gegen die beiden Absteiger Düdelingen II und Bonneweg II durchsetzen.

Wiederum kein guter Tag für uns. Das hat weniger damit zu tun, dass die fünf Teams, die noch aktiv sind, alle verloren haben. Die zweite und auch die dritte Mannschaft haben sogar erstaunlich gute Gegenwehr geleistet. Aber angesichts von nochmal zwei persönlichen und drei anonymen Forfaits, sowie der Tatsache, dass mittlerweile Team sechs und sieben zurückgezogen werden mussten, drängt sich die Frage auf, ob nicht weniger mehr wäre und uns nächstes Jahr auf sechs, vielleicht sogar nur fünf Mannschaften beschränken!

9e ronde du championnat par équipes

Echternach a réussi à semer le doute parmi les rangs de Dudelange, mais la victoire finale de 19:13 ne suffit pas pour relancer l’intérêt du championnat. Dans l’addition des deux rencontres, Dudelange garde de justesse l’avantage: 33:31 dans le décompte direct avec Echternach. Dudelange a donc su reconquérir le titre. C’est son 19e déjà (si mon compte est bon). Nos félicitations. Echternach a pour sa part très probablement assuré la deuxième place et une nouvelle participation à l’ECC. Les trois autres parties en division nationale ont presqu’été dénoué d’intérêt, vu que toutes les décisions sont tombées.

Notre club a de nouveau enregistré deux forfaits personnelles et trois anonymes. S’y ajoutent les abandons des 6e et 7e équipes. Il faudra probablement renoncer à l’une ou l’autre équipe la saison prochaine!

(more…)

Posted in Championnat interclubs, Résultats | Tagged , , , , , , , , , , | Comments Off

Sechste Runde der Mannschaftsmeisterschaft – Düdelingen überrollt Echternach

Mit fünf (!) Gewinnpartien, bei zwei Remis und nur einer Niederlage, fügte Düdelingen dem amtierenden Meister Echternach eine herbe Niederlage zu. Sicherlich ist die Analyse von IM Fred Berend (Düdelingen) zutreffend, dass Echternach das Fehlen von GM David und IM Wiedenkeller nicht wettmachen konnte. Dies allein kann aber eine solch schwere Abfuhr nicht erklären. Möglicherweise haben die Abteistädter dem Druck dieses Schlüsselspiels nicht standzuhalten vermocht, während Düdelingen nach dem Sieg über Differdingen gewissermaßen mit Rückenwind spielt. Auch das Unentschieden im Kampf der Verfolger Differdingen und Bonneweg nützte niemandem. Dabei entglitt Differdingen der Sieg erneut auf den hinteren Brettern.  Damit hat vorerst jeder den Anschluss an den Spitzenreiter verloren. In einer vorentscheidenden Partie gegen den Abstieg verpasste es Düdelingen II, seine Chancen gegen Esch wahrzunehmen. Die Jugendspieler Pataki und Meisch konnten punkten und bescherten Esch einen knappen Sieg und die besseren Aussichten auf den Klassenerhalt. Wie erwartet, fiel es Schifflingen nicht schwer, die Bonneweger Reserven zu besiegen und sein Punktekonto aufzubessern.

Aus Bonneweger Sicht gibt natürlich das Resultat der ersten Mannschaft Hoffnung, doch muss man abwarten, ob diese Leistung gegen Düdelingen bestätigt werden kann. Bonneweg II erfuhr gegen Schifflingen erneut, dass man derzeit in der höchsten Klasse leicht überfordert ist. Auch Bonneweg III wird den Abstieg nicht mehr vermeiden können. Die vierte Mannschaft konnte Schifflingen III, dem unangefochtenen Leader der dritten Division, nicht Paroli bieten. Dennoch bleibt der Aufstieg in die zweite Division möglich. Bei Bonneweg V hatte jeder zwischen 400 und 500 Punkten weniger als der Gegner und das Resultat entspricht der sportlichen Logik.

6e ronde du championnat

Dudelange réussit une véritable prouesse contre Echternach en gagnant par 20:12. Incroyable, même si Fred Berend a raison d’indiquer que GM David et IM Wiedenkeller n’ont pas été disponible chez le champion en titre pour ce match important. Bonnevoie et Differdange se sont neutralisés, ce qui fait encore l’affaire de Dudelange. Esch a gagné contre Dudelange II et a désormais de bonnes chances de se maintenir en division nationale. Bonnevoie II par contre est pratiquement condamné après une lourde défaite de plus, contre Schifflange cette fois-ci.

Bien sûr, nous nous réjouissons de la bonne performance de notre premier team. Nous avons depuis un certain temps déjà fait notre deuil des deuxième et troisième équipes. La quatrième a connu un échec logique contre Schifflange III, mais conserve cependant des chances de monter en deuxième division. Le résultat de notre cinquième équipe reflète la logique sportive.

Championship – Round Six

Echternach, playing without GM David and the strong IM Wiedenkeller, knew a real flop against Dudelange. It’s difficult to believe them coming back in the four final rounds. The match Bonnevoie versus Differdange didn’t see a winner, so Dudelange now really seems to speed away. Schifflange made the expected point against Bonnevoie II. The trainees Pataki (U18) and Meisch (U14) gave Esch the victory against Dudelange II. Most probably the two second teams will have to leave the national division.

Our team made a great match against Differdange and had even winning chances, but the draw seems to be ok. At least since the fifth round (10:22 against Dudelange II), the fate of our second team was sealed and the match against Schifflange did only confirm this appreciation. This seems to be true also for the third team. Despite its defeat against the leader Schifflange III, our fourth team still has chances to ascend in second division. Bonnevoie V could not expect another result against Belvaux II (average elo 1282 against 1693).

(more…)

Posted in Championnat interclubs, Résultats | Tagged , , , , , , , , , , , , | Comments Off

Differdingen gewinnt Mannschaftsmeisterschaft der Jugend

Nur zwei Vereine beteiligten sich am Kampf um den Titel des Jugendmannschaftsmeisters 2011 in Echternach. Der Organisator stellte zwei Teams, während Differdingen gleich mit drei Mannschaften antrat. Die Entscheidung fiel in der dritten Runde, als die beiden ersten Teams aufeinandertrafen. Hier konnte sich Differdingen mit drei Siegen bei einer Niederlage durchsetzen. Es war dies übrigens der einzige Verlust eines Brettpunktes im gesamten Turnier, so dass die Gäste aus dem Süden die Meisterschaft überlegen vor Echternach für sich entschieden.

Klassement

1. Differdingen 10 Punkte (Vlada Boyarchenko, David Müller, Max Chalabi, Audric Neu, Mark Poscic, Alice Biryukov, Tom Schuster)

2. Echternach 8 Pkte. (Patrick Braas, Ivan Lopez Popov, Nick Hoffmann, Vic Schomer, Jim Kemp)

3. Differdingen II 6 Pkte. (Elangkumaran Jeyachandran, Loris Wilwert, David Brassel, Alexander Feil, Tom Chalabi, Steven Müller, Sacha Biryukov)

4. Differdingen III 4 Pkte. (Bogdan Badale, Kevin und Max Renn, Medin Suljevic, Alexander Feil, Sacha Biryukov)

5. Echternach II 2 Pkte. (Laurent Ma, Bruno Barros, Valentin Fischer, Eugen Fischer)

Dieser Artikel von Pierre Christen war die Grundlage des Berichtes im Luxemburger Wort vom 15. November 2011

Posted in Championnat interclubs, Les jeunes, Résultats | Tagged , , , , , , , , , , | Comments Off