Tag Archives: championnat interclubs

Results of second round of Interclubs Championship 2015-2016

The second round brought no fun to our first team, who suffered a painful setback against lower rated Differdange. A few missed opportunities and the willingness to push for a win until the very end backfired heavily. Surely the next match with leading Bieles is worth a season. Our players definitely need to refine their chess skills at the European Chess Club Cup in Skopje, FYROM, 17-25 October (http://www.europeanchessclubcup2015.com/), the Champions league of chess, with the only ambition to survive a deadly clash with giants.

The same was true for our second team: Nikos, Laszlo and Pit did a good job, all the others are sad that they couldn’t manage it in favour of BON II. We are not surprised to see that this season will be very hard for our 2nd team, but we continue in trying to do our best …

Good results for our three “lower” teams. Congratulations especially for the performance of some of our young players: Evangelos, Bob, Matthew and Stefan for BON III , thanks to the whole team of BON IV (with the youngsters Daphne and Aaditya), and finally Boris and in particular Georgia (Zeta) who not only spared us a Forfait but also won for BON V!

You can find the detailed results at the website of the FLDE: http://flde.lu/resultats-interclubs.aspx.

Posted in Championnat interclubs, Résultats | Tagged , , , | Comments Off

Results of first round of Interclubs Championship 2015-2016

The first round of this years Interclubs Championship saw the clash between our two teams playing in the first league. BON I won by a large margin, which have been somewhat narrower had the players of the second team exploited their initiative in some of the games. Only Jacques Lorentz managed to get a draw.

The 3rd and 4th teams, weakened due to the internal clash of the first teams, had no chance against Esch II and III. Only Stefan Maltezeanu managed to win his game. On top of that, due to a misunderstanding, we only aligned four players for BON IV, where it should have been six! When we discovered it, it was too late to correct this. This means that our 5th team in Dudelange was not aligned correctly and therefore all matches will be declared lost. This only happens once … :-)

You can find the detailed results at the website of the FLDE: http://flde.lu/resultats-interclubs.aspx.

Posted in Résultats | Tagged , , , , | Comments Off

Vierte Runde de Mannschaftsmeisterschaft – Zittersieg von Bonneweg

Differdingen und Düdelingen feiern erwartungsgemäß leichte Siege gegen Nordstad beziehungsweise Esch. Echternach muss gegen Differdingen II an zwei Brettern in der unteren Mannschaftshälfte unerwartete Niederlagen hinnehmen, was den Erfolg zwar schmälert, aber letzten Endes nicht verhindern kann. Bonneweg verpasst die durchaus gegebene Möglichkeit, gegen Schifflingen mit einem überzeugenden Sieg aufzuwarten. Viele Punkte wurden aus guten Stellungen heraus verdorben und man durfte sich glücklich schätzen, dass am ersten Brett Andy Maréchal in einem Damenendspiel doch noch der entscheidende Punkt in der letzten Partie gegen Liana Aghabekian gelang. Gleichwohl hat sich nach vier Runden die übliche Zweiklassengesellschaft der letzten Jahre gebildet, mit den immer gleichen Akteuren in der oberen Hälfte. Dieser Trend könnte sich in der nächsten Runde noch verstärken, wenn mit Schifflingen und Differdingen II die wohl stärksten Teams der unteren Hälfte aufeinander treffen. Einige Aufschlüsse wird es bei der Begegnung des hohen Favoriten Echternach mit dem amtierenden Meister Düdelingen geben, während Differdingen und Bonneweg sich gegen Esch bzw. Nordstad durchsetzen sollten.

Ein durchwachsener Spieltag für unsere Teams. Für das Erste ist vor allem wichtig, dass man gewonnen hat, über das Wie spricht nachher sowieso keiner mehr. Das Zweite musste gegen Schifflingen II eine unnötige und ärgerliche Niederlage hinnehmen und man sollte sich allmählich mit dem Gedanken auseinandersetzen, in der Abstiegsrunde gegen den Abstieg spielen zu müssen. In den nächsten drei Runden warten u.a. noch Bieles und Dommeldingen-Beggen! Durchaus möglich, dass man den vierten Rang an Echternach II wird abtreten müssen. Erfreulicherweise konnte die dritte Mannschaft sich etwas Luft verschaffen durch den Sieg gegen Düdelingen III. In der dritten Division belegt unsere Fünfte derzeit einen Aufstiegsplatz, während die Vierte nur die zweite Tabellenhälfte anführt. Bonneweg IV hat allerdings ein Spiel weniger und abgesehen von La Tour sticht keine andere Mannschaft wirklich heraus. Hier gilt es also abzuwarten. Festzuhalten bleibt noch, dass die vierte Division mit Bonneweg VI spielfrei war.

Quatrième ronde du championnat par équipes

Victoires évidentes de Differdange et Dudelange contre respectivement Nordstad et Esch. Echternach a été moins éblouissant que prévu contre Differdange II. Bonnevoie a souffert contre Schifflange. Beaucoup de points dilapidés à partir de bonnes positions ont finalement abouti à une petite victoire, grâce à la persévérance d’Andy Maréchal qui a réussi le point décisif dans la dernière partie contre Liana AghabekianLe tableau montre quand-même que la société à deux vitesses est en train de se former. De plus Schifflange affrontera Differdange II la prochaine ronde, alors que Nordstad et Esch affronteront Bonnevoie et Differdange. Dans un duel au sommet Echternach, grand favori de ce championnat recevra Dudelange, le champion en titre.

Journée en demi-teinte pour Gambit. La première équipe a gagné ce qui est l’essentiel. La deuxième par contre a écopé d’une défaite fâcheuse et totalement superflue. En conséquence il faut s’attendre désormais de lutter contre la relégation. Comme nous avons encore Belvaux et Dommeldange-Beggen sur notre parcours, il est tout à fait possible que devons céder la quatrième place à Echternach II. La victoire de la troisième sur Dudelange III est réconfortante. En troisième division notre cinquième équipe est actuellement au 2e rang et devance largement la quatrième qui a cependant un match de moins joué. Dans cette division seule La Tour sort du lot. Journée de repos en quatrième division.

Team Championship round 4

Logical points for Differdange against Nordstad and for Dudelange versus Esch. Echternach wasn’t that easy against Differdange. Very close win for Bonnevoie. A lot of points were waisted from good positions and we were lucky to make the winning point in the last game, when Andy Maréchal won a queens’ endgame against Liana Aghabekian. Nevertheless the results of the 4th round reintroduce the two-class society well known from the last years. And it is not likely to change in the next round, as Schifflange will meet Differdange II whilst Esch and Nordstad have to play against Differdange and Bonnevoie. In an interesting match on the summet Echternach receives the champion Dudelange

Some difficulties for Gambit. Most important: The first won and can reasonably hope to enter the champions round after the 7th round. Our 2d team however had to accept a defeat that could have been avoided easily. As we still have to face Belvaux and Dommeldange-Beggen we probably will lose the 4th place to Echternach II and then have to play against relegation. Good news from the 3d team. They won against Dudelange III and can expect to keep their class. Strange enough, our 5th team holds the second rank in the third division being thus largely ahead our 4th team (that has played one match less). Only La Tour seems to stand above his rivals. So wait and see. (Day off for the 4th division).

(more…)

Posted in Championnat interclubs, Résultats | Tagged , , , , , , , , , | Comments Off

Mannschaftsmeisterschaft 2012/2013 nach drei Runden – Echternach bereits allein in Front

Echternach gelingt ein überzeugender Sieg gegen Bonneweg in der dritten Runde und wird so seiner Rolle als eindeutiger Favorit auf den diesjährigen Titel gerecht, nachdem es in den ersten Runden auch Schifflingen und Nordstadt deutlich abweisen konnte. Bonneweg fällt durch diese Niederlage zunächst auf den vierten Rang zurück. Differdingen trotzt Düdelingen etwas unerwartet ein Gleichspiel ab und bleibt den Abteistädtern auf den Fersen. Der amtierende Meister hält durch dieses Remis zwar ebenfalls den Anschluss an die Spitze, konnte aber bisher nicht überzeugen und durfte sich besonders in der zweiten Runde glücklich schätzen, gegen die starken Reserven aus Differdingen knapp gewonnen zu haben.  Mit Schifflingen,  Differdingen II und Nordstadt folgen drei Mannschaften mit je einem Erfolg. Schifflingen konnte diesen aber gegen Nordstadt erzielen, während die anderen gegen das stark abstiegsgefährdete Esch punkteten, das als einziges Team noch ohne Zähler bleibt.

Aus unserer Sicht ein zum Teil mühsamer Start. Positiv zu vermerken, dass die erste Mannschaft bisher die Erwartungen erfüllt hat. Die Punkteteilung in der ersten Runde gegen Düdelingen war mehr als verdient. Leider war keiner unserer Großmeister gegen Echternach abkömmlich, so dass die Niederlage vorhersehbar war. Richtungsweisend wird die Begegnung gegen Schifflingen in der nächsten Runde. Das zweite Team wird sich wohl in der Ehrendivision behaupten können, mehr sollte man nicht erwarten. Die Dritte ist stark abhängig davon, wie stark die beiden ersten besetzt sind. Derzeit ist nicht auszuschließen, dass sie um das Überleben in der ersten Division wird kämpfen müssen. In der dritten Division ist es schwer, verlässliche Prognosen zu machen. Unsere Teams werden sich voraussichtlich halten können. Ob für die Vierte mehr drin ist, muss sich zeigen. In der sechsten Mannschaft soll unser Nachwuchs Spielpraxis gewinnen.

Après trois rondes du championnat par équipes

Echternach seule en tête après trois victoires nettes. Bonnevoie se trouve rejeté à la quatrième place et compte déjà trois points de retard. Differdange résiste à Dudelange, totalise cinq points et reste aux trousses d’Echternach. Dudelange peut maintenir le contact avec deux matchs nuls et une victoire à son compte. Schifflange, Differdange II et Nordstad sont à égalité avec deux points chacun. Toutefois, la victoire de Schifflange sur Nordstad me semble peser plus lourdement que les victoires obligatoires des deux autres équipes contre Esch dont la survie en division nationale semble d’ores et déjà menacée.

Départ mitigé pour Gambit. La première équipe s’est honorablement battu contre le champion en titre et a pleinement mérité le partage des points. Sans Grand-maîtres aux premiers échiquiers la tâche contre Echternach a été trop compliquée et la défaite reflète la logique sportive. Pour l’instant, la première répond donc aux attentes et le prochain match contre Schifflange nous renseignera sur la direction qu’elle va prendre. Notre deuxième équipe pourra normalement assurer sa place en Promotion d’honneur, sans plus. La troisième, tributaire de la composition des deux premières, devra lutter pour se maintenir en première division. En troisième division il y a trop d’aléas pour risquer un pronostique. Nos équipes conserveront probablement leur places. Pour savoir si la quatrième pourra viser la montée en deuxième division, il faudra patienter. La sixième équipe devrait offrir à nos jeunes la possibilité de gagner de l’expérience.

Team Championship after three rounds

A strong performance by Echternach that is solely leading after three rounds. Bonnevoie is falling back on the 4th place after its (expected) defeat in this match. Differdange saves one point against Dudelange and totalizes 5 at the moment. Dudelange is staying in touch with the top. Schifflange, Nordstad and Differdange II are equal with one victory each. Esch is already struggling to stay in the league.

To some extent it was a difficult beginning for Gambit. The first team is fulfilling the expectations with its draw against Dudelange. Without grandmasters one could expect no more against Echternach. The coming match against Schifflange will show if we can focus on the title group this season too. The second team should easily defend its place, but the third one seems to have to fight this year for doing so. If the fourth team is able to aim for second division is hard to say. The fifth one has known a good start and can expect to stay in third division. Our last team offers an opportunity to get practice for our young players.

Resultate/Resultats/Results:

(more…)

Posted in Championnat interclubs, Résultats | Tagged , , , | Comments Off

Letzte Runde der Mannschaftsmeisterschaft

In der Gewissheit, dass ihnen der Meistertitel nicht mehr zu nehmen war, traten die Düdelinger nicht in Bestbesetzung an und mussten zum zweiten Mal in dieser Saison eine Niederlage hinnehmen. Differdingen konnte, wie schon so oft, einen bedeutenden Vorteil an den vorderen Brettern erringen, hielt diesmal aber in der zweiten Mannschaftshälfte stand, so dass man einen versöhnlichen Saisonabschluss feiern konnte. Echternach setzte sich erwartungsgemäß gegen Bonneweg durch, wo lediglich Wians und Filipovic unerwartete Siege einfuhren. Somit brachte die letzte Runde keine Verschiebungen und Düdelingen wird Meister vor Echternach. In der Abstiegsgruppe waren alle Entscheidungen bereits gefallen, so dass die hohen Siege von Schifflingen gegen Esch und von Düdelingen II gegen Bonneweg II nur statistische Bedeutung haben. Schifflingen und Esch spielen auch nächste Saison in der Nationaldivision, während die Reserven von Düdelingen und Bonneweg das Oberhaus verlassen müssen und durch Differdingen II und Nordstad ersetzt werden.

(more…)

Posted in Championnat interclubs, Résultats | Tagged , , , , , , , , , , | Comments Off

Neunte Runde der Mannschaftsmeisterschaft – Echternach siegt, aber Düdelingen wird Meister

Echternach gelingt die Revanche für die hohe Niederlage in der Hinrunde und bringt dem angehenden Meister die erste Niederlage bei. Düdelingen machte es fast noch einmal spannend, aber letzlich genügt die 13:19 Niederlage zur Meisterschaft. In der Addition beider Spiele behaupten sie mit 33:31 einen zwar knappen, aber ausreichenden Vorteil. Die Abteistädter dürften sich mit diesem Achtungserfolg den zweiten Platz und die damit verbundene Teilnahme am ECC 2012 gesichert haben. Im zweiten Spiel besiegt Differdingen das Bonneweger Team in einem Spiel, das eigentlich nur noch statistische Bedeutung hat. In der Abstiegsgruppe können Esch und Schifflingen sich gegen die beiden Absteiger Düdelingen II und Bonneweg II durchsetzen.

Wiederum kein guter Tag für uns. Das hat weniger damit zu tun, dass die fünf Teams, die noch aktiv sind, alle verloren haben. Die zweite und auch die dritte Mannschaft haben sogar erstaunlich gute Gegenwehr geleistet. Aber angesichts von nochmal zwei persönlichen und drei anonymen Forfaits, sowie der Tatsache, dass mittlerweile Team sechs und sieben zurückgezogen werden mussten, drängt sich die Frage auf, ob nicht weniger mehr wäre und uns nächstes Jahr auf sechs, vielleicht sogar nur fünf Mannschaften beschränken!

9e ronde du championnat par équipes

Echternach a réussi à semer le doute parmi les rangs de Dudelange, mais la victoire finale de 19:13 ne suffit pas pour relancer l’intérêt du championnat. Dans l’addition des deux rencontres, Dudelange garde de justesse l’avantage: 33:31 dans le décompte direct avec Echternach. Dudelange a donc su reconquérir le titre. C’est son 19e déjà (si mon compte est bon). Nos félicitations. Echternach a pour sa part très probablement assuré la deuxième place et une nouvelle participation à l’ECC. Les trois autres parties en division nationale ont presqu’été dénoué d’intérêt, vu que toutes les décisions sont tombées.

Notre club a de nouveau enregistré deux forfaits personnelles et trois anonymes. S’y ajoutent les abandons des 6e et 7e équipes. Il faudra probablement renoncer à l’une ou l’autre équipe la saison prochaine!

(more…)

Posted in Championnat interclubs, Résultats | Tagged , , , , , , , , , , | Comments Off

Achte Runde der Mannschaftsmeisterschaft – Düdelingen souverän. Echternach gelingt Revanche gegen Differdingen

Düdelingen ließ gegen eine ersatzgeschwächte und dadurch überforderte Bonneweger Mannschaft nichts anbrennen und kam zu einem sehr komfortablen Sieg. Gleichzeitig gelang es Echternach gegen Differdingen, die Niederlage aus der Hinrunde auszubügeln. Zum dritten Mal bereits konnte Differdingen eine klare Führung auf den vorderen Brettern nicht zum Sieg nutzen. Damit sind auch sie aus dem Titelrennen ausgeschieden und selbst Echternach hat nur noch eine eher theoretische Chance, dem Tabellenführer ein Bein zu stellen. Die Abteistädter müssten in der nächsten Runde Düdelingen mit 21:11 besiegen und wären dann immer noch auf Differdinger Schützenhilfe in der letzten Runde angewiesen. Endgültig geklärt ist die Situation im Abstiegskampf. Schifflingen hat sich mit dem Sieg gegen die Reserven von Düdelingen definitiv gerettet. Zwar könnte Düdelingen noch mit Schifflingen gleichziehen, hat aber den direkten Vergleich zweimal verloren und kann daher den Abstieg nicht mehr vermeiden. Esch kam zu einem logischen Erfolg gegen Bonneweg II, das schon länger als Absteiger feststeht.

(more…)

Posted in Championnat interclubs, Résultats | Tagged , , , , , , , , | Comments Off

Siebte Runde der Mannschaftsmeisterschaft – Düdelingen auf dem Weg zum Titel

Trotz guter Gegenwehr musste auch Bonneweg gegen Düdelingen eine Niederlage hinnehmen. Entscheidend war schlussendlich die Partie am ersten Brett, in der Jan zwar Vorteile hatte, aber in der misslichen Lage war, gegen Großmeister Cicak gewinnen zu müssen, um dem Team das Unentschieden zu retten. Logischerweise überzog er die Stellung, verlor die Partie und damit auch das Match. Differdingen und Echternach siegten zwar pflichtgemäß gegen die Reserven von Bonneweg und Düdelingen, aber der Tabellenführer ist jetzt in der günstigen Position, dass keiner seiner Kontrahenten den Titel noch aus eigener Kraft gewinnen kann. Außerdem werden diese sich auch gegenseitig Punkte abnehmen, so dass der Titelgewinn für Düdelingen immer wahrscheinlicher wird. Mit einer Energieleistung gewann Esch etwas überraschend gegen Schifflingen und hat sich damit praktisch gerettet. Aber auch der Verlierer hat im Kampf gegen den Abstieg bessere Karten als die beiden Reserveteams aus Düdelingen und Bonneweg, die den Abstieg kaum werden vermeiden können.

Es wird jetzt sehr schwierig werden, den zweiten Platz und damit die Qualifikation für die europäische Mannschaftsmeisterschaft zu erreichen. Dazu wäre ein Sieg im Rückspiel gegen Düdelingen fast schon Pflicht. Fast alle anderen Teams – Bonneweg II, III, V, VI und VII – können die Saison abhaken. Einzig Bonneweg IV kämpft noch mit Beles II und Differdingen V um den Aufstieg in die zweite Division. Noch ein Wort zu den Forfaits, die in letzter Zeit grassieren. Jedes Nichtantreten eines Spielers wird mit 20 bzw. 30 (Nationaldivision) Strafpunkten geahndet. Ein Strafpunkt entspricht derzeit 1,50 €. Vielleicht interessiert es den einen oder anderen, dass wir es allein in der letzten Saison und nur durch Forfaits auf 220 Strafpunkte, also 330 € gebracht haben. Auch dieses Jahr sind nach sieben Runden schon wieder 180 Strafpunkte bzw. 270 € zu verzeichnen. Mit etwas mehr Disziplin wären hier problemlos Einsparungen von einigen hundert Euro pro Saison zu erreichen.

7e ronde du championnat par équipes

Bonnevoie n’a pas pu résister à Dudelange. Malheureusement, Jan a laissé échapper la victoire contre GM Cicak. Il a ensuite décliné une offre de remis pour essayer de sauver le match nul de l’équipe. Cette tentative n’a pas été payante. La voie vers le titre est grande ouverte pour Dudelange maintenant. La prochaine ronde opposera de plus Echternach et Differdange. Si Dudelange saura confirmer sa victoire de cette ronde et si Echternach prendra sa revanche contre Differdange, la messe sera dite. Esch a surpris contre Schifflange et s’est pratiquement sauvé. L’avenir s’annonce mal pour les deux équipes réserves qui ont encaissé des défaites logiques.

En attendant, nous pouvons encore rêver d’une deuxième place et de la qualification pour le ECC 2012, mais il faudra alors impérativement battre Dudelange au match retour. Bonnevoie IV s’est imposé contre Schifflange IV et se bat encore courageusement pour une place en deuxième division la saison prochaine. Nos autres équipes peuvent déjà faire une croix sur cette saison. Un mot encore sur les forfaits qui sévissent depuis un certain temps déjà. Chaque forfait nominatif est sanctionné de 20 voire de 30 points. Un point équivaut à 1,50 €. A titre d’informations et pour ceux que cela peut intéresser: La dernière saison, nos forfaits se sont soldés par 330 € et cette année nous avons déjà, à trois tours de la fin, atteint 270 €! Voilà donc une possibilité excellente de faire des économies.

Championship – Round Seven

No, we couldn’t stop Dudelange, despite the efforts of Jan on the first board. He unfortunately missed a win, refused an offer to draw and finally lost a very good game against GM Cicak. Dudelange is the only team now, that can win the title by his own force. If next round it wins again and if Echternach can simultaneously take its revenge against Differdange, Dudelange will already be through. Surprisingly Esch won against Schifflange and can now plan for the next season. Logically, the two reserve teams suffered defeat again. It will be now very difficult for Dudelange II, and quite impossible for Bonnevoie II to save the class.

We can still dream of the qualification for the ECC 2012, but then we have to win the return match against Dudelange. The fourth team won against Schifflange and is still fighting for a place in second division next year. For all our other teams the season is settled. One word about the numerous games lost by forfeit. Every personal forfeit is cursed by the federation with 20 or 30 points. One point equates actually to 1,50 €. The costs of these forfeits are amounting to 330 € for last season and already 270 € for this year. There seems to be quite a good opportunity to make some economies!

(more…)

Posted in Championnat interclubs, Résultats | Tagged , , , , , , , , , | Comments Off

Sechste Runde der Mannschaftsmeisterschaft – Düdelingen überrollt Echternach

Mit fünf (!) Gewinnpartien, bei zwei Remis und nur einer Niederlage, fügte Düdelingen dem amtierenden Meister Echternach eine herbe Niederlage zu. Sicherlich ist die Analyse von IM Fred Berend (Düdelingen) zutreffend, dass Echternach das Fehlen von GM David und IM Wiedenkeller nicht wettmachen konnte. Dies allein kann aber eine solch schwere Abfuhr nicht erklären. Möglicherweise haben die Abteistädter dem Druck dieses Schlüsselspiels nicht standzuhalten vermocht, während Düdelingen nach dem Sieg über Differdingen gewissermaßen mit Rückenwind spielt. Auch das Unentschieden im Kampf der Verfolger Differdingen und Bonneweg nützte niemandem. Dabei entglitt Differdingen der Sieg erneut auf den hinteren Brettern.  Damit hat vorerst jeder den Anschluss an den Spitzenreiter verloren. In einer vorentscheidenden Partie gegen den Abstieg verpasste es Düdelingen II, seine Chancen gegen Esch wahrzunehmen. Die Jugendspieler Pataki und Meisch konnten punkten und bescherten Esch einen knappen Sieg und die besseren Aussichten auf den Klassenerhalt. Wie erwartet, fiel es Schifflingen nicht schwer, die Bonneweger Reserven zu besiegen und sein Punktekonto aufzubessern.

Aus Bonneweger Sicht gibt natürlich das Resultat der ersten Mannschaft Hoffnung, doch muss man abwarten, ob diese Leistung gegen Düdelingen bestätigt werden kann. Bonneweg II erfuhr gegen Schifflingen erneut, dass man derzeit in der höchsten Klasse leicht überfordert ist. Auch Bonneweg III wird den Abstieg nicht mehr vermeiden können. Die vierte Mannschaft konnte Schifflingen III, dem unangefochtenen Leader der dritten Division, nicht Paroli bieten. Dennoch bleibt der Aufstieg in die zweite Division möglich. Bei Bonneweg V hatte jeder zwischen 400 und 500 Punkten weniger als der Gegner und das Resultat entspricht der sportlichen Logik.

6e ronde du championnat

Dudelange réussit une véritable prouesse contre Echternach en gagnant par 20:12. Incroyable, même si Fred Berend a raison d’indiquer que GM David et IM Wiedenkeller n’ont pas été disponible chez le champion en titre pour ce match important. Bonnevoie et Differdange se sont neutralisés, ce qui fait encore l’affaire de Dudelange. Esch a gagné contre Dudelange II et a désormais de bonnes chances de se maintenir en division nationale. Bonnevoie II par contre est pratiquement condamné après une lourde défaite de plus, contre Schifflange cette fois-ci.

Bien sûr, nous nous réjouissons de la bonne performance de notre premier team. Nous avons depuis un certain temps déjà fait notre deuil des deuxième et troisième équipes. La quatrième a connu un échec logique contre Schifflange III, mais conserve cependant des chances de monter en deuxième division. Le résultat de notre cinquième équipe reflète la logique sportive.

Championship – Round Six

Echternach, playing without GM David and the strong IM Wiedenkeller, knew a real flop against Dudelange. It’s difficult to believe them coming back in the four final rounds. The match Bonnevoie versus Differdange didn’t see a winner, so Dudelange now really seems to speed away. Schifflange made the expected point against Bonnevoie II. The trainees Pataki (U18) and Meisch (U14) gave Esch the victory against Dudelange II. Most probably the two second teams will have to leave the national division.

Our team made a great match against Differdange and had even winning chances, but the draw seems to be ok. At least since the fifth round (10:22 against Dudelange II), the fate of our second team was sealed and the match against Schifflange did only confirm this appreciation. This seems to be true also for the third team. Despite its defeat against the leader Schifflange III, our fourth team still has chances to ascend in second division. Bonnevoie V could not expect another result against Belvaux II (average elo 1282 against 1693).

(more…)

Posted in Championnat interclubs, Résultats | Tagged , , , , , , , , , , , , | Comments Off

Fünfte Runde der Mannschaftsmeisterschaft – Düdelingen bezwingt Differdingen

Es ist keine Sensation, aber doch eine kleine Überraschung, dass Differdingen gegen Düdelingen unterlag. Interessant ist vor allem, dass die Partie auf den hinteren Brettern entschieden wurde, obwohl sich die Spitzenbretter für einmal nicht gegenseitig neutralisierten und den Differdingern einen eigentlich ausreichenden Vorteil bescherten. Damit behält Düdelingen seine weiße Weste und übernimmt die alleinige Führung. Echternach hatte erwartungsgemäß keine Probleme mit Esch, auch wenn man nicht das stärkste Team aufgeboten hatte und die Escher Nachwuchsspieler Linster, Pataki  und Meisch überzeugen konnten. Bonneweg hat sich mit einem erstaunlich klaren Erfolg über Schifflingen die Teilnahme an der Meisterrunde endgültig gesichert. Allerdings konnten die Schifflinger zum wiederholten Mal nicht in stärkster Besetzung antreten. Nach diesem Spieltag hat sich in der Tabelle definitiv eine Zweiklassengesellschaft herausgebildet und der Abstand vom vierten auf den fünften Tabellenplatz beträgt bereits sechs Punkte. In der letzten Begegnung konnte Bonneweg II die vermutlich letzte Chance nicht nutzen. Zwar ist der Abstand zu den anderen Abstiegskandidaten noch nicht allzu groß, doch ist nach der deftigen Niederlage gegen die Reserven von Düdelingen nicht zu sehen, gegen wen man denn punkten soll.

Unser erstes Team, nicht in Bestbesetzung, traf auf einen Gegner, der ebenfalls nicht seine stärkste Mannschaft aufbieten konnte. Mit dem klaren Erfolg gegen einen Mitkonkurrenten um einen Platz in der Meisterrunde bleiben wir vorerst in der Spur. Es stehen allerdings zwei schwere Spiele gegen Differdingen und Düdelingen an. Unsere zweite Mannschaft ist nach der ernüchternden Schlappe gegen einen Abstiegskandidaten kaum noch zu retten. Auch der Verbleib des dritten Teams in der Ehrenpromotion ist fraglich. Bonneweg IV gewinnt und darf sich noch Hoffnungen auf den Aufstieg machen. Bei Team V und VI geht es in der Hauptsache darum, Spielpraxis zu gewinnen.

5e ronde du championnat

Surprise dans la rencontre au sommet: Dudelange réussit à duper Differdange et s’impose de justesse, grâce à la belle performance des échiquiers 5, 6 et 7. Les victoires d’Echternach et de Bonnevoie face à Esch et à Schifflange accentuent encore la “société à deux vitesses”, qui se traduit maintenant par un écart de six (!) points entre la 4e et la 5e place. Dudelange II gagne le match dans le bas du tableau et inflige une lourde défaite à Bonnevoie II.

Performances mitigées de nos équipes. On salue la victoire de la première équipe qui est assurée maintenant de jouer pour le championnat. Par contre, il semble bien que le glas a sonné pour nos deuxième et troisième équipes. La quatrième a réussi à maintenir ses chances intactes de monter en deuxième division.  Bonnevoie V et VI ont gagné de l’expérience et, une fois n’est pas coutume, on a réussi pour la deuxième fois consécutive à éviter les forfaits anonymes.

Championship – Round Four

In the match on the top Dudelange creates quite a surprise by beating Differdange. The victory is mainly due to the three successes on boards five to seven. Echternach wins easily against Esch. Bonnevoie knows a real triumph in the important game against Schifflange, creating thus a six points gap between rank four and five. Bonnevoie II experiences a crushing defeat against Dudelange II.

A mixed day for our club. Fortunately our first team makes sure to play the championship round and the fourth team is still nourishing its hope to ascend in the second division. On the other hand we have to face the fact that the second team as well as the third have only theoretical chances left to avoid relegation. Team five and six could gain some practice. Finally it is pleasant that for the second consecutive day we managed to avoid an anonymous forfeit.

Nationaldivision

Differdingen – Düdelingen I 15:17
GM Sébastien Feller (2611) – GM Slavko Cicak (2569) 2:2, GM Tornike Sanikidze (2579) – GM Anthony Wirig (2462) 3:1, IM Ilja Zaragatski (2469) – IM Fred Berend (2373) 3:1, IM Mietek Bakalarz (2350) – WGM Elvira Berend (2325) 2:2, Pierre Gengler (2189) – FM Udo Osieka (2250) 1:3, Christof Jansen (2252) – WGM Anna Wagener (2254) 1:3, Laurent Kirsch – FM Hubert Mossong (2159) 1:3, Jerry Hartung (2222) – Lucien Gaspar (2137) 2:2

Bonneweg I – Schifflingen 22:10
IM Olaf Heinzel (2353) – Hans-Joachim Vatter (2340) 2:2, Jan Bednarich (2265) – Marc Mertens (2217) 3:1, FM Tim Upton (2212) – Andreas Kessler (2128) 2:2, Oskar Bjarnason (2204) – Claude Kaber (2144) 3:1, FM Camille Wians (2180) – Olivier Jeitz (2007) 3:1, Slobodan Filipovic (2152) – Ralf Elbeshausen (2086) 3:1, Branco Bogdanovic (2117) – Guy Muller (1934) 3:1, Geoffrey Stern (2007) – Jean-Marie Haensel (1845) 3:1

Bonneweg II – Düdelingen II 10:22
KemalAjdarpasic (2006) – Boris Prizker (2244) 1:3, Henri Meyer (2023) – Alain Schartz (2187) 2:2, Alexios Sorras (1896) – FM Sébastien Tudorie (2132) 1:3, Francis Schmit (1869) – Dirk Koch (2070) 1:3 Laszlo Toth (2030) – Théid Klauner (2056) 1:3, Marc Philippe (1801) – Alexander Harig (2031) 1:3, Gunnar Gnad (1818) – Jei Schammo (1961) 2:2, Emin Mehmeti (1774) – Yves Jadin (1836) 1:3

Esch – Echternach 13:19
IM Thorsten Haub (2524) – IM Thomas Henrichs (2492) 2:2, Philippe Linster (2215) – IM Michael Wiedenkeller (2454) 2:2, Zemplen Pataki (1959) – FM Claude Wagener (2240) 2:2, Frédéric Weiss (2042) – FM Serge Brittner (2248) 1:3, Tom Weidig (1974) – Axel Doison (2072) 1:3, Paul Roller (1902) – Paul Oberweis (2042) 1:3, Tanguy Meisch (1776) – Patrick Braas (1962) 3:1, Josy Schmitz (1702) – Wenke Henrichs (2085) 1:3

Tabelle

1. Düdelingen 10 Matchpunkte (96Brettpunkte), 2. Bonneweg 8 (97), 3. Differdingen 8 (95) 4. Echternach 8 (92), 5. Düdelingen II 2 (69), 6. Schifflingen 2 (68), 7. Esch 2 (63), 8. Bonneweg II 0 (56)

Ehrendivision

Nordstad – Bonneweg III 21:11
IM Claude Adrian (2275) – Driton Hasani (1702) 3:1, François Capaces (2095) – Marc Wagner (1698) 3:1, Sefcet Rizovic (2049) – Halit Haka (1700) 2:2, Paul Corbin (1941) – Esad Agovic (1656) 3:1, Roland Gengler (1924) – Jon Trevino Zubia (1621) 3:1, Patrick Schwab (1892) – Claude Uhres (1568) 3:1, René Recking (1871) – Ricardo Mendes (1642) 1:3, Markus Spitz (1811) – Erny Meneghetti (1514) 3 – 1

Differdingen III – Schifflingen II 14:18
Differdingen II – Perlé 17:15
Dommeldingen/Beggen – Echternach II 21:9

Tabelle

1. Differdingen II 10 (96), 2. Nordstad 9 (93), 3. Schifflingen II 8 (83), 4. Dommeldingen-Beggen 7 (89), 5. Perlé 2 (79), 5. Echternach II 2 (73), 7. Differdingen III 2 (71), 8. Bonneweg III 0 (53)

1. Division

Nordstad II – Düdelingen III 19:13
Bettemburg – Junglinster 15:17
Luxemburg 1915 – Perlé II 22:11
Esch II – Beles 8:24

Tabelle

1. Luxemburg 1915 10 (101), 2. Beles 8 (101), 3. Nordstad II 6 (84), 4. Junglinster 6 (46), 5. Perlé II 4 (81), 6. Düdelingen III 4 (69), 7. Bettemburg 2 (70), 8. Esch II 0 (54)

2. Division

Steinfort – KBL 8:16
Differdingen IV – Junglinster II 16:8
Limpertsberg – Perlé III 9:15
Wasserbillig – Echternach III 13:11

Tabelle

1. Echternach III 8 (72), 1. KBL 8 (72), 3. Perlé III 8 (66), 4. Wasserbillig 8 (65), 5. Differdingen IV 6 (67), 6. Steinfort 2 (54), 7. Junglinster II 0 (40), 8. Limpertsberg 0 (37)

3. Division

Schifflingen IV – Bonneweg V 14:9
Felix Jenn (1509) – Conor McCabe (1230) 3:1, Raoul Zerbato (1430) – Richard Delvaux (1223) 3:1, Jérôme Schneider (1346) – Pit Reiff (1216) 1:3, Jean Marzadori (1561) – Jorge Dilaverakis (1200) 3:0, Marco Sand (1452) – Willem Van Gemert (1283) 1:3, Christian Klein (1273) – Daphne Van Gemert (1200) 3:1,

Differdingen V – Schifflingen III 7:17

Bonneweg IV – Perlé IV 16:6
Roland Antony (1489) – Serguey Kandaoudrov (1462) 3:1, Evangelos Sakiotis (1521) – Xavier Woltz (1438) 3:1, Ioannis Sakiotis (1327) – Olivier Schmitt (1305) 1:3, Elisabetta Sakiotis (1435) – Nadine Dourte (1280) 3:1, Bob Weinand (1384) – FF 3:0, Louis-Pascal Xhonneux (1360) – FF 3:0

Düdelingen IV – Beles II 6:18

Tabelle

1. Schifflingen III 10 (81), 2. Bonneweg IV 7 (71), 3. Schifflingen IV 6 (66), 4. Beles II  6 (61), 5. Differdingen V 5 (60), 6. Perlé IV 4 (47), 7. Bonneweg V 2 (37), 8. Düdelingen IV 0 (28)

4. Division

Differdingen VI – Bonneweg VI 9:6
Kevin Renn (1356) – Stefan Maltezeanu (1200) 3:1, Max Renn (1353) – Margareta Ruysschaert (1200) 3:1, Micheline Dohm (1386) – Anna Ruysschaert (1200) 3:1, FF – Stammet Inés (1200) 0:3

Bettemburg II – Nordstad III 0:12
Bonneweg VII spielfrei

Tabelle

1. Nordstad III 10 (56), 2. Differdingen VI 8 (44), 3. Bettemburg II 2 (15), 4. Bonneweg VII 2 (15), 5. Bonneweg VI 0 (12)

Posted in Championnat interclubs, Résultats | Tagged , , , , , , , , | Comments Off