Tag Archives: Tanguy Meisch

Resultats Championnat Rapid Chess Individuel U20

RCI-U20-2013-00

Le Championnat Rapid Chess Individuel U20 2013 de la FLDE a été organisé par notre club et a eu lieu le dimanche 14 avril 2013 aux locaux de Gambit Bonnevoie. Le championnat consistait de deux tournois: Tournoi A pour les joueurs avec plus de 1500 elo et le tournoi B pour les joueurs avec moins de 1500 elo. Il y avait en total 25 joueurs pour les deux tournois.

Les gagnants du tournoi A:

1. MEISCH Tanguy (Esch)
2. REIFF Pit (Bonnevoie)
3. LOPEZ POPOV Ivan (Echternach)

Les gagnants du tournoi B:

1. JEYACHANDRAN Elangkumara (Differdange)
2. BOUZEK Lindsay (Esch)
3. SCHENK Philippe (Differdange)

Voici les résultats finaux détaillés par tournoi:

Résultats Championnat Rapid Chess Individuel 2013 – tournoi A (> 1500 elo)
Résultats Championnat Rapid Chess Individuel 2013 – tournoi B (< 1500 elo)

Un très grand merci à tous qui ont aidé à réaliser ce tournoi!

Voici quelques images du tournoi:

Posted in Les jeunes, Résultats, Tournois | Tagged , , , , , , , , , , , , | Comments Off

Rapid Chess der U20 in Echternach – Tanguy Meisch neuer Landesmeister

Tanguy Meisch (Esch) hieß am Ende der glückliche Gewinner der Meisterschaften U20 im Schnellschach, die in Echternach ausgetragen wurde. Alice Biryukov (Differdingen) hatte vor der letzten Runde noch einen halben Punkt Vorsprung und mit Nadine Kremer (Düdelingen) eigentlich eine lösbare Aufgabe, verlor jedoch diese letzte, entscheidende Partie. Damit musste sie nicht nur Meisch den Sieg überlassen, sondern wurde auch noch von Kremer überholt, da der direkte Vergleich bei Punktegleichstand entscheidet. Insgesamt waren 19 Spieler angetreten, so dass die acht elostärksten ein Vollrundenturnier austrugen. Das B-Turnier über fünf Runden gewann Lindsay Bouzek (Esch) vor Michael Yankelevich und Elsa Blond Hanten (beide Differdingen).

Tabelle A-Turnier

1. Tanguy Meisch (1783) 5,5; 2. Nadine Kremer (1690) 5,0; 3. Alice Biryukov (1855) 5,0; 4. Max Chalabi (1787) 4,0; 5. Ivan Lopez Popov (1782) 3,5; 6. David Müller (1885) 3,0; 7. Loris Wilwert (1505) 2,0; 8. Daniel Manzoni (1533) 0,0

Tabelle B-Turnier

1. Lindsay Bouzek (1390) 4,0 (14,0), 2. Michael Yankelevich (1408) 4,0 (12,0), 3. Elsa Blond Hanten (1447) 3,5 (10,5), 4. Laurent Ma (1205) 3,0  (7,0), 5. Tom Chalabi           (1214) 3,0 (6,0), 6. Noah Oberweis (1267) 2,5 (9,5), 7. Sacha Biryukov (1292) 2,5 (7,0), 8. Elangkumaran Jeyachandran (1330) 2,5 (5,0), 9. Ivan Gemeinhardt (1200) 2,0 (8,0), 10. Bogdan Badale (1200) 2,0 (6,0), 11. Elamathi Jeyachandran (1200) 1,0 (5,0)

Dieser Artikel von Pierre Christen war die Grundlage des Berichtes im Luxemburger Wort vom 14. Mai 2011

Posted in Résultats | Tagged , , , , , , , | Comments Off

Challenge Geesseknäppchen 2012 – Résultats

65 élèves de 13 différentes écoles ont participé Lors du Challenge Geesseknäppchen 2012. Deux jeunes joueurs de Gambit Bonnevoie se sont retrouvés tout en haut du classement:

  • 6ème place: Conor McCabe avec 6.5 points (sur 9 matchs disputés)
  • 7ème place: Pit Reiff avec également 6.5 points (sur 9 matchs disputés)

Félicitations!

Le tournoi a été gagné par Tanguy Meisch avec le score maximal de 9 points.

Voici un sommaire du tournoi et des résultats en allemand: Challenge Geesseknäppchen 2012.

Les résultats détaillés ici: Résultats Geesseknäppchen 2012

Posted in Les jeunes, Tournois | Tagged , , , , , , , , , , , , , | Comments Off

Meisterschaften der Jugend und der Veteranen – Christos Giannoplidis Landesmeister bei den U8

47 Nachwuchsspieler aus sieben Vereinen haben die Einzelmeisterschaften für die verschiedenen Jugendklassen in Differdingen in Angriff genommen. Erfreulicherweise stellt, nach dem Organisator mit 20 Spielern, unser Verein mit neun Teilnehmern das zweitstärkste Kontingent. Ausserdem sind Echternach (5), Wasserbillig (5), Düdelingen (4), Esch (3) und Bettemburg (1) vertreten. Bedingt durch diese starke Teilnahme wurden die meisten Turniere über zwei Wochen ausgetragen und endeten erst am Sonntag, dem 22. Januar. In einigen Turnieren verfügt der Sieger nicht über eine Luxemburger Lizenz, so dass er den Titel eines Verbandsmeisters erhält Der Landesmeistertitel geht in jedem Fall an den bestplatzierten Spieler mit Lux-Lizenz. So siegt bei den U8 Tillmann Marschall (Wasserbillig). Landesmeister aber wird der Zweitplazierte Christos Giannoplidis (Bonneweg). Michael Yankelevich (Differdingen) gewinnt bei den U10 mit dem Maximum der Punkte vor Fabian Mauel (Wasserbillig). Landesmeister wird hier der Drittplazierte  Sacha Biryukov (Differdingen). Sehr eng ging es bei den U12 zu, wo sich Audric Neu mit bloß einem halben Punkt vor Elsa Blond Hanten, Kevin Renn, Loris Wilwert (alle vier Differdingen) und Jacky-Long Mouthuy (Esch) den Titel holt. Umkämpft war auch die Meisterschaft der U14. Hier kann sich Ivan Lopes Popov (Echternach) nur durch die Feinwertung vor der gleichauf liegenden Alice Biryukov (Differdingen) durchsetzen. Lev Yankelevich (Differdingen) gewinnt das Turnier der U18/U16 mit sieben Punkten aus sieben Partien. Landesmeister wird etwas überraschend Tanguy Meisch (Esch), der seinen Vereinskameraden Zemplen Pataki gleich in der ersten Runde besiegen konnte.

Wieder wurde die hervorragende Jugendarbeit von Le Cavalier Differdange belohnt. Zwei Verbandsmeister und zwei Landesmeister sprangen in fünf Jugendklassen heraus. Dazu kommen noch je zwei zweite und dritte Plätze. Gut schlug sich auch Wasserbillig mit einem Verbandsmeister, einem zweiten und einem dritten Rang. Auch Echternach, Esch und Bonneweg stellen je einen Landesmeister. Aus Bonneweger Sicht trägt die Arbeit von Alexios Sorras allmählich Früchte. Ist es bereits ein Gewinn, dass so viele junge Spieler aus unserem Verein dieses Jahr teilnahmen, so hat bestimmt kaum jemand mit einem Titel gerechnet. Auch das Abschneiden von Elisabetta und Evangelos Sakiotis ist mit drei Punkten aus fünf Partien ganz beachtlich. Für die anderen war es schwierig, da die meisten noch nicht so lange offizielle Turnierpartien bestreiten.

Parallel hierzu fand die Landesmeisterschaft der Veteranen in Bettemburg statt. Auch hier war mit zehn Teilnehmern aus sechs Vereinen ein seit Jahren nicht mehr gekannter, reger Zuspruch zu verzeichnen, so dass auch dieses Turnier erst letzten Sonntag zu Ende ging. Vertreten waren hier Bettemburg (3), Esch (2), Schifflingen (2), Beles, Düdelingen und Junglinster.  Neuer Landesmeister wurde René Brosius (Bettemburg), einen vollen Punkt vor vor seinem Vereinskameraden Robert Ludewig, der seinerseits Josy Schmitz (Esch), Metty Mergen (Düdelingen) und Gérard Kirsch (Schifflingen) um einen halben Zähler distanzieren konnte.

Nachstehend sind alle Einzelresultate und Tabellen aufgeführt.

Une participation très élevée aux championnats individuels des jeunes à Differdange et des séniors à Bettembourg a prolongé les tournois qui ont été disputés pendant deux weekend. Trois fois, le vainqueur du tournoi n’a pas eu de licence LUX et a été nommé champion fédéral. Le joueur le mieux placé avec licence LUX a alors le droit de porter le titre de champion de Luxembourg. C’est ainsi que Christos Giannoplidis, deuxième des U8 derrière Tillmann Marschall a conquis son premier titre de champion. Félicitations! On peut affirmer que le travail de notre entraîneur Alexios Sorras commence à porter ses fruits. Elisabetta et Evangelos Sakiotis n’ont également pas de raisons de rougir de leur résultat qui dépasse les cinquante pourcents. Au total neuf jeunes de notre club ont participé aux championnats de cette année ce qui est essentiellement une bonne chose, même si d’aucuns ont connu plus de défaites que de victoires. La plupart ne jouent que depuis peu des parties de tournoi officielles.

Comme d’habitude, le meilleur résultat a été engrangé par le club de Differdange qui a gagné quatre titres, deux champions fédéraux (Lev et Michael Yankelevich) et deux champions nationaux (Sacha Biryukov et Audric Neu). Le troisième champion fédéral, Tillmann Marschall vient de Wasserbillig. Les autres champions nationaux viennent d’Echternach (Yvan Lopes Popov), d’Esch (Tanguy Meisch) et de Bonnevoie (Christos Giannoplidis). Enfin, le titre chez les séniors a été gagné par René Brosius devant Robert Ludewig, tous les deux du club organisateur de Bettembourg.

(more…)

Posted in Résultats | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Comments Off

EYCC in Albena (Bulgarien) – Stand nach vier Runden

Die ersten Runden wurden zum erwartet schweren Gang für unsere Teilnehmer an den Europäischen Jugendmeisterschaften im klassischen Schach. Dennoch gelang Kremer ein unerwarteter Erfolg in der dritten Runde, wo sie mit den schwarzen Steinen die belgische Vertreterin besiegen konnte. Das hatte zur Folge, dass ihr in der vierten Runde wieder eine erheblich stärkere Gegnerin zugeteilt wurde. Auch in der fünften Runde ist sie gegen Anastasija Panic aus Serbien (1875) klare Außenseiterin. Tanguy Meisch hatte ebenfalls bis zur dritten Runde keine realistischen Aussichten gegen Gegner, die mindestens 300 Elo stärker waren als er. In der vierten Runde aber konnte er seine Chance nutzen und seinen Gegenspieler aus Zypern bezwingen. Sein nächster Gegner, der Israeli Almog Elbaum (2051) ist von einem ganz anderen Kaliber und stellt abermals eine fast unlösbare Aufgabe dar.

Zweite Runde

Nadine Kremer (LUX/-) – Maria Vasilescu (ROM/1814) 0:1, Tanguy Meisch (LUX/1683) – Stanislav Romanov (RUS/2114) 0:1

Dritte Runde

Michelle Gijsen (B/1724) – Nadine Kremer 0:1, Real Thibault (B/1974) – Tanguy Meisch 1:0

Vierte Runde

Nadine Kremer – Barbara Dizdarevic (SER/1962) 0:1, Tanguy Meisch – Therapon Konstantinou (CYP/-) 1:0

Posted in Chess news, Résultats | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , | Comments Off

European Youth Chess Championship in Albena (Bulgarien)

In Albena (Bulgarien) finden vom 10. bis zum 21. September die Europäischen Jugendmeisterschaften im klassischen Schach statt. In insgesamt zwölf Alterskategorien, Jungen und Mädchen von U8 bis U18, werden Titel vergeben. Aufgrund des aus Luxemburger Sicht ungünstigen Termins (Schulanfang) haben sich nur Nadine Kremer (Düdelingen/U18) und Tanguy Meisch (Esch/U16) entschlossen teilzunehmen. Die FLDE hat beiden Teilnehmern IM Christophe Philippe (F/2413) als Trainer zur Seite gestellt. Dennoch werden sie es sehr schwer haben, wie ein Blick auf die Startrangliste zeigt. So wird Kremer bei den Mädchen U18 als einzige Spielerin ohne internationale Elowertung auf dem letzten Platz geführt. Meisch startet bei den Jungen U16 und kommt mit 1638 Elo auf den 88. Platz unter 94 Teilnehmern. Angeführt wird diese Liste von IM Ivan Bukavshin (RUS) mit 2539 Elo. Positive Resultate unserer Spieler sind daher noch an ehesten in der zweiten Turnierhälfte möglich.

Erste Runde

Bojana Bejatovic (MKD/1992) -Nadine Kremer (LUX/-) 1:0, Arturs Bernotas (LAT/2192) – Tanguy Meisch (LUX/1683) 1:0

Dieser Artikel von Pierre Christen war die Grundlage des Berichtes im Luxemburger Wort vom 13. September 2011

Posted in Chess news, Résultats | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , | Comments Off