Tag Archives: results

Results of second round of Interclubs Championship 2015-2016

The second round brought no fun to our first team, who suffered a painful setback against lower rated Differdange. A few missed opportunities and the willingness to push for a win until the very end backfired heavily. Surely the next match with leading Bieles is worth a season. Our players definitely need to refine their chess skills at the European Chess Club Cup in Skopje, FYROM, 17-25 October (http://www.europeanchessclubcup2015.com/), the Champions league of chess, with the only ambition to survive a deadly clash with giants.

The same was true for our second team: Nikos, Laszlo and Pit did a good job, all the others are sad that they couldn’t manage it in favour of BON II. We are not surprised to see that this season will be very hard for our 2nd team, but we continue in trying to do our best …

Good results for our three “lower” teams. Congratulations especially for the performance of some of our young players: Evangelos, Bob, Matthew and Stefan for BON III , thanks to the whole team of BON IV (with the youngsters Daphne and Aaditya), and finally Boris and in particular Georgia (Zeta) who not only spared us a Forfait but also won for BON V!

You can find the detailed results at the website of the FLDE: http://flde.lu/resultats-interclubs.aspx.

Posted in Championnat interclubs, Résultats | Tagged , , , | Comments Off

Results of first round of Interclubs Championship 2015-2016

The first round of this years Interclubs Championship saw the clash between our two teams playing in the first league. BON I won by a large margin, which have been somewhat narrower had the players of the second team exploited their initiative in some of the games. Only Jacques Lorentz managed to get a draw.

The 3rd and 4th teams, weakened due to the internal clash of the first teams, had no chance against Esch II and III. Only Stefan Maltezeanu managed to win his game. On top of that, due to a misunderstanding, we only aligned four players for BON IV, where it should have been six! When we discovered it, it was too late to correct this. This means that our 5th team in Dudelange was not aligned correctly and therefore all matches will be declared lost. This only happens once … :-)

You can find the detailed results at the website of the FLDE: http://flde.lu/resultats-interclubs.aspx.

Posted in Résultats | Tagged , , , , | Comments Off

Résultats 1/2 finales Coupe de Luxembourg et Coupe de la Fédération

Les demi-finales de la Coupe de Luxembourg et de la Coupe de la Fédération ont eu lieu le 3 mai au local de Gambit Bonnevoie.

Voici les résultats des rencontres:

Coupe de Luxembourg

Bonnevoie A – Bieles A 10-6
BON002 Hoffmann – BIE0012 Gengler 3-1
BON003 Dishman, S. – BIE013 Daubenfeld 3-1
BON012 Filipovic – BIE? Robert 1-3
BON008 Bjarnason – BIE017 Hoegener 3-1

Echternach A – Luxembourg 1915 A 10-6
ECH004 Wiedenkeller – LUX003 Sailer 2-2
ECH013 Wagener – LUX005 Hoffmann, R. 3-1
ECH015 Brittner – LUX007 Dahdah 3-1
ECH021 Oberweis- LUX006 Kalmes 2-2

Finale: Echternach A – Bonnevoie A

Coupe de la Fédération

Luxembourg 1915 a – Bonnevoie a 6-10
LUX011 Smailovic – BON032 Hasani 3-1
LUX010 Murzynski – BON034 Gnad 1-3
LUX022 Haillu – BON038 Reiff 1-3
LUX023 Vitali – BON039 Lorentz 1-3

Differdange b – Bonnevoie b 11-5
DIF029 Blond Hanten – BON041 Wagner 3-1
DIF030 Gras – BON046 Agovic 3-1
DIF035 Wilwert – BON050 Beissel 3-1
DIF0465 Clarenne – BON049 Sakiotis, E 2-2

Finale: Bonnevoie a – Differdange b

Les finales auront lieu le 10 mai à 15 heures au local de Gambit Bonnevoie.

Posted in Résultats | Tagged , , , , | Comments Off

Résultats Finales Coupes 2013

Les finales de la Coupe de Luxembourg et de la Coupe de la Fédération ont eu lieu le 28 avril au local de Gambit Bonnevoie. La finale de la Coupe de Luxembourg entre Bonnevoie et Belvaux a été gagne 6-10 par l’équipe de Belvaux. La finale de la Coupe de la Fédération entre Bonnevoie et Schifflange a été gagné 12-4 par l’équipe de Bonnevoie. Les résultats détaillés apparaîtront sur le site de la FLDE.

Félicitations aux deux équipes!

Voici quelques images des finales:

Posted in Résultats | Tagged , , , , , , , , , , | Comments Off

Coupe de Luxembourg – Résultats quarts de finale

Les quarts de finale de la Coupe de Luxembourg 2012-2013 ont eu lieu le 2 décembre dans l’après-midi au local de Gambit Bonnevoie.  Sept équipes se sont inscrites. Vu le nombre impair des équipes, un tirage au sort a eu lieu et Luxembourg 1915 a eu la chance de se qualifier directement pour la demi finale.

Voici les résultats des quarts de finale :

Luxembourg 1915 spielfrei
Bonnevoie – Schifflange 9:7
Esch – Dommeldange-Beggen 8:8 (Berliner Wertung 4:6)
Belvaux – Differdange 9:7

Les résultats individuels peuvent être consultés ici et seront publiés sur le site de la FLDE.

Voici quelques images des rencontres :

Posted in Résultats | Tagged , , , , , , , | Comments Off

Coupe de la Fédération – Résultats quarts de finale

Les quarts de finale de la Coupe de la Fédération ont eu lieu aussi le 2 décembre dans l’après-midi au local de Gambit Bonnevoie.

Voici les résultats des quarts de finale :

Bonnevoie a – Echternach 9:7
Dudelange – Belvaux 5:11
Differdange b – Schifflange 6:10
Bonnevoie b – La Tour a 10:6

Les résultats individuels peuvent être consultés ici et seront publiés sur le site de la FLDE.

Voici quelques images des rencontres :

Posted in Résultats | Tagged , , , , , , , | Comments Off

Vierte Runde de Mannschaftsmeisterschaft – Zittersieg von Bonneweg

Differdingen und Düdelingen feiern erwartungsgemäß leichte Siege gegen Nordstad beziehungsweise Esch. Echternach muss gegen Differdingen II an zwei Brettern in der unteren Mannschaftshälfte unerwartete Niederlagen hinnehmen, was den Erfolg zwar schmälert, aber letzten Endes nicht verhindern kann. Bonneweg verpasst die durchaus gegebene Möglichkeit, gegen Schifflingen mit einem überzeugenden Sieg aufzuwarten. Viele Punkte wurden aus guten Stellungen heraus verdorben und man durfte sich glücklich schätzen, dass am ersten Brett Andy Maréchal in einem Damenendspiel doch noch der entscheidende Punkt in der letzten Partie gegen Liana Aghabekian gelang. Gleichwohl hat sich nach vier Runden die übliche Zweiklassengesellschaft der letzten Jahre gebildet, mit den immer gleichen Akteuren in der oberen Hälfte. Dieser Trend könnte sich in der nächsten Runde noch verstärken, wenn mit Schifflingen und Differdingen II die wohl stärksten Teams der unteren Hälfte aufeinander treffen. Einige Aufschlüsse wird es bei der Begegnung des hohen Favoriten Echternach mit dem amtierenden Meister Düdelingen geben, während Differdingen und Bonneweg sich gegen Esch bzw. Nordstad durchsetzen sollten.

Ein durchwachsener Spieltag für unsere Teams. Für das Erste ist vor allem wichtig, dass man gewonnen hat, über das Wie spricht nachher sowieso keiner mehr. Das Zweite musste gegen Schifflingen II eine unnötige und ärgerliche Niederlage hinnehmen und man sollte sich allmählich mit dem Gedanken auseinandersetzen, in der Abstiegsrunde gegen den Abstieg spielen zu müssen. In den nächsten drei Runden warten u.a. noch Bieles und Dommeldingen-Beggen! Durchaus möglich, dass man den vierten Rang an Echternach II wird abtreten müssen. Erfreulicherweise konnte die dritte Mannschaft sich etwas Luft verschaffen durch den Sieg gegen Düdelingen III. In der dritten Division belegt unsere Fünfte derzeit einen Aufstiegsplatz, während die Vierte nur die zweite Tabellenhälfte anführt. Bonneweg IV hat allerdings ein Spiel weniger und abgesehen von La Tour sticht keine andere Mannschaft wirklich heraus. Hier gilt es also abzuwarten. Festzuhalten bleibt noch, dass die vierte Division mit Bonneweg VI spielfrei war.

Quatrième ronde du championnat par équipes

Victoires évidentes de Differdange et Dudelange contre respectivement Nordstad et Esch. Echternach a été moins éblouissant que prévu contre Differdange II. Bonnevoie a souffert contre Schifflange. Beaucoup de points dilapidés à partir de bonnes positions ont finalement abouti à une petite victoire, grâce à la persévérance d’Andy Maréchal qui a réussi le point décisif dans la dernière partie contre Liana AghabekianLe tableau montre quand-même que la société à deux vitesses est en train de se former. De plus Schifflange affrontera Differdange II la prochaine ronde, alors que Nordstad et Esch affronteront Bonnevoie et Differdange. Dans un duel au sommet Echternach, grand favori de ce championnat recevra Dudelange, le champion en titre.

Journée en demi-teinte pour Gambit. La première équipe a gagné ce qui est l’essentiel. La deuxième par contre a écopé d’une défaite fâcheuse et totalement superflue. En conséquence il faut s’attendre désormais de lutter contre la relégation. Comme nous avons encore Belvaux et Dommeldange-Beggen sur notre parcours, il est tout à fait possible que devons céder la quatrième place à Echternach II. La victoire de la troisième sur Dudelange III est réconfortante. En troisième division notre cinquième équipe est actuellement au 2e rang et devance largement la quatrième qui a cependant un match de moins joué. Dans cette division seule La Tour sort du lot. Journée de repos en quatrième division.

Team Championship round 4

Logical points for Differdange against Nordstad and for Dudelange versus Esch. Echternach wasn’t that easy against Differdange. Very close win for Bonnevoie. A lot of points were waisted from good positions and we were lucky to make the winning point in the last game, when Andy Maréchal won a queens’ endgame against Liana Aghabekian. Nevertheless the results of the 4th round reintroduce the two-class society well known from the last years. And it is not likely to change in the next round, as Schifflange will meet Differdange II whilst Esch and Nordstad have to play against Differdange and Bonnevoie. In an interesting match on the summet Echternach receives the champion Dudelange

Some difficulties for Gambit. Most important: The first won and can reasonably hope to enter the champions round after the 7th round. Our 2d team however had to accept a defeat that could have been avoided easily. As we still have to face Belvaux and Dommeldange-Beggen we probably will lose the 4th place to Echternach II and then have to play against relegation. Good news from the 3d team. They won against Dudelange III and can expect to keep their class. Strange enough, our 5th team holds the second rank in the third division being thus largely ahead our 4th team (that has played one match less). Only La Tour seems to stand above his rivals. So wait and see. (Day off for the 4th division).

(more…)

Posted in Championnat interclubs, Résultats | Tagged , , , , , , , , , | Comments Off

Mannschaftsmeisterschaft 2012/2013 nach drei Runden – Echternach bereits allein in Front

Echternach gelingt ein überzeugender Sieg gegen Bonneweg in der dritten Runde und wird so seiner Rolle als eindeutiger Favorit auf den diesjährigen Titel gerecht, nachdem es in den ersten Runden auch Schifflingen und Nordstadt deutlich abweisen konnte. Bonneweg fällt durch diese Niederlage zunächst auf den vierten Rang zurück. Differdingen trotzt Düdelingen etwas unerwartet ein Gleichspiel ab und bleibt den Abteistädtern auf den Fersen. Der amtierende Meister hält durch dieses Remis zwar ebenfalls den Anschluss an die Spitze, konnte aber bisher nicht überzeugen und durfte sich besonders in der zweiten Runde glücklich schätzen, gegen die starken Reserven aus Differdingen knapp gewonnen zu haben.  Mit Schifflingen,  Differdingen II und Nordstadt folgen drei Mannschaften mit je einem Erfolg. Schifflingen konnte diesen aber gegen Nordstadt erzielen, während die anderen gegen das stark abstiegsgefährdete Esch punkteten, das als einziges Team noch ohne Zähler bleibt.

Aus unserer Sicht ein zum Teil mühsamer Start. Positiv zu vermerken, dass die erste Mannschaft bisher die Erwartungen erfüllt hat. Die Punkteteilung in der ersten Runde gegen Düdelingen war mehr als verdient. Leider war keiner unserer Großmeister gegen Echternach abkömmlich, so dass die Niederlage vorhersehbar war. Richtungsweisend wird die Begegnung gegen Schifflingen in der nächsten Runde. Das zweite Team wird sich wohl in der Ehrendivision behaupten können, mehr sollte man nicht erwarten. Die Dritte ist stark abhängig davon, wie stark die beiden ersten besetzt sind. Derzeit ist nicht auszuschließen, dass sie um das Überleben in der ersten Division wird kämpfen müssen. In der dritten Division ist es schwer, verlässliche Prognosen zu machen. Unsere Teams werden sich voraussichtlich halten können. Ob für die Vierte mehr drin ist, muss sich zeigen. In der sechsten Mannschaft soll unser Nachwuchs Spielpraxis gewinnen.

Après trois rondes du championnat par équipes

Echternach seule en tête après trois victoires nettes. Bonnevoie se trouve rejeté à la quatrième place et compte déjà trois points de retard. Differdange résiste à Dudelange, totalise cinq points et reste aux trousses d’Echternach. Dudelange peut maintenir le contact avec deux matchs nuls et une victoire à son compte. Schifflange, Differdange II et Nordstad sont à égalité avec deux points chacun. Toutefois, la victoire de Schifflange sur Nordstad me semble peser plus lourdement que les victoires obligatoires des deux autres équipes contre Esch dont la survie en division nationale semble d’ores et déjà menacée.

Départ mitigé pour Gambit. La première équipe s’est honorablement battu contre le champion en titre et a pleinement mérité le partage des points. Sans Grand-maîtres aux premiers échiquiers la tâche contre Echternach a été trop compliquée et la défaite reflète la logique sportive. Pour l’instant, la première répond donc aux attentes et le prochain match contre Schifflange nous renseignera sur la direction qu’elle va prendre. Notre deuxième équipe pourra normalement assurer sa place en Promotion d’honneur, sans plus. La troisième, tributaire de la composition des deux premières, devra lutter pour se maintenir en première division. En troisième division il y a trop d’aléas pour risquer un pronostique. Nos équipes conserveront probablement leur places. Pour savoir si la quatrième pourra viser la montée en deuxième division, il faudra patienter. La sixième équipe devrait offrir à nos jeunes la possibilité de gagner de l’expérience.

Team Championship after three rounds

A strong performance by Echternach that is solely leading after three rounds. Bonnevoie is falling back on the 4th place after its (expected) defeat in this match. Differdange saves one point against Dudelange and totalizes 5 at the moment. Dudelange is staying in touch with the top. Schifflange, Nordstad and Differdange II are equal with one victory each. Esch is already struggling to stay in the league.

To some extent it was a difficult beginning for Gambit. The first team is fulfilling the expectations with its draw against Dudelange. Without grandmasters one could expect no more against Echternach. The coming match against Schifflange will show if we can focus on the title group this season too. The second team should easily defend its place, but the third one seems to have to fight this year for doing so. If the fourth team is able to aim for second division is hard to say. The fifth one has known a good start and can expect to stay in third division. Our last team offers an opportunity to get practice for our young players.

Resultate/Resultats/Results:

(more…)

Posted in Championnat interclubs, Résultats | Tagged , , , | Comments Off

GM Daniel Fridman gewinnt das Echternacher Open 2012 – GM Alberto David punktgleich auf Rang fünf

Eine sehr enge Entscheidung gab es diesmal in Echternach, wo nach neun Runden nicht weniger als sieben Großmeister auf 7,5 Punkte kamen. In der Feinwertung konnte sich dann GM Fridmann, letztes Jahr noch zweiter, knapp vor Edouard und dem Gewinner vom letzten Jahr, GM Khenkin durchsetzen. Eine gute zweite Wertung bedingt, dass man verlustfrei durchs Turnier kommt und auch Remis erst in den letzten Runden zugesteht. So starteten die ersten drei jeweils mit fünf Siegen. Auch der vierte, GM Istratescu verlor keine Partie, gab aber in Runde fünf seinen ersten halben Punkt ab. Auf den fünften Rang gelangte erfreulicherweise GM Alberto David, dem die Niederlage gegen GM Khenkin ein noch besseres Resultat verdarb. Auch Berelowitsch und Sumets verloren je ein Spiel. Ab dem achten Platz folgen vier Spieler mit sieben Punkten vor einem breiten Feld von 17 Teilnehmern, die 6,5 Zähler erreichten. Unter ihnen auch die besten Luxemburger Spieler. Nicht wie gewohnt lief es für WGM Elvira Berend, die sich aber dennoch mit 5,5 als erste Teilnehmerin platzierte, vor den punktgleichen Inna Iasman (F) und Wenke Henrichs (D). Mit Eric Salentiny (Perlé/5,5), Patrick Braas und Ivan Lopez Popov (beide Echternach/5,0) erreichten auch einige Spieler aus dem nationalen Jugendkader ein positives Resultat. Insgesamt klassierten sich 267 Spieler. Alle Ergebnisse sind im Internet auf der offiziellen Turnierseite http://open.desprenger-echternach.lu/ nachzulesen.

Tabelle

1. GM Daniel Fridman (D/2653) 7,5 (41,5); 2. GM Romain Edouard (F/2625) 7,5 (41,0); 3. GM Igor Khenkin (D/2670) 7,5 (40,5); 4. GM André Istratescu (F/2636) 7,5 (40,0); GM Alberto David (L/2610) 7,5 (39,5); 6. Aleksandar Berelowitsch (D/2584) 7,5 (38,0); 7. GM Andrey Sumets (UKR/ 2599) 7,5 (37,5); … 12. IM Michael Wiedenkeller (Echternach/2475); 20. GM Vlastimil Jansa (CZE); 21. Christian Jeitz (Beles/2212); 23. Philippe Linster (Esch/2205); 24. Jean-Marie Weber (Dommeldingen-Beggen/2187); 25. Serge Karp (Dommeldingen-Beggen/2088); 27. FM Claude Wagener (Echternach/2264) alle 6,5 Punkte; 32. IM Fred Berend (Düdelingen/2381); 35. Claude Kaber (Schifflingen/2165); 42. FM Hubert Mossong (Düdelingen/2157) alle 6 Punkte;

Dieser Artikel von Pierre Christen war die Grundlage des Berichtes im Luxemburger Wort vom 19. Juni 2012

Posted in Résultats | Tagged , , , , , , , , , | Comments Off

Blitzmeisterschaften in Beles – Düdelingen und Elvira Berend Landesmeister

Die Düdelinger haben es wieder geschafft. Doch erst mit dem Erfolg über Beles in der zwölften und letzten Runde konnten sie an ihrem härtesten Konkurrenten vorbeiziehen und zum siebten Mal in Folge die Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach gewinnen. Der Erfolg ist dennoch hochverdient, da man im Verlauf des Turniers Beles gleich zweimal besiegen konnte und nur gegen die drittplatzierten Differdinger eine Begegnung verlor, während man den Eschern ein Gleichspiel zugestand. Die besten Einzelspieler waren Fred Berend (Düdelingen) mit elf Siegen aus zwölf Partien am ersten Brett und Gilles Daubenfeld (Beles) mit zehn gewonnen Partien am zweiten Brett. Am dritten Brett blieb Alain Schartz (Düdelingen) mit acht Siegen und vier Remis als einziger Spieler unbesiegt. Am letzten Brett feierte Claude Hoegener (Beles) elf Erfolge, verlor aber ausgerechnet in der letzten, entscheidenden Runde die Partie gegen Roby Ackermann (Düdelingen). Am Sonntag verteidigte Elvira Berend (Düdelingen) überlegen ihren Titel aus dem Vorjahr. Sie gewann alle Partien ihrer Ausscheidungsgruppe und hatte im Finale mit zehn Erfolgen aus elf Partien zwei Punkte Vorsprung auf Michael Wiedenkeller (Echternach). Der dritte Rang geht mit einem halben Punkt Rückstand an Claude Hoegener (Beles), der seine gute Leistung vom Vortag bestätigen konnte.

Mannschaftsmeisterschaft

1. Düdelingen 21 Punkte, 2. Beles 20, 3. Differdingen 16, 4. Dommeldingen-Beggen 11, 5. Esch 11 (Im direkten Vergleich gegen Esch gewann Dommeldingen-Beggen mit 3:1)

Einzelmeisterschaft

1. WGM Elvira Berend (Düdelingen) 10,0 Punkte; 2. IM Michael Wiedenkeller (Echternach) 8,0; 3. Claude Hoegener (Beles) 7,5; 4. Callam Hannes (Differdingen) 6,0; 5. FM Tom Weber (Beles) 5,5; 6. Alain Schartz (Düdelingen) 5,0; 7. Pierre Gengler (Differdingen) 5,0

Dieser Artikel von Pierre Christen war die Grundlage des Berichtes im Luxemburger Wort vom 25. Mai 2012

Posted in Résultats | Tagged , , , , , , , | Comments Off